Naturpark Puez-Geisler

Bereits 1978 wurde der Naturpark rund um die Geislergruppe und Puezgruppe in den Dolomiten gegründet.

Der Naturpark Puez-Geisler liegt im Nordwesten der Dolomiten rund um die namensgebende Puez-Geisler-Gruppe sowie die Peitlerkofelgruppe und umfasst eine Fläche von 10.722 Hektar. Wegen seiner Schönheit, der verschiedenen Gesteinsschichten und reichen Naturschätze ist er weitum bekannt, hier leben Adler, Gämse, Reh und Murmeltier. Beliebt ist der Naturerlebnisweg Zans, der landesweit erste rollstuhlgerechte Weg mit 14 interessanten Stationen.

Die Zone steht seit 1978 unter Naturschutz, 1999 wurde die erweitert und 2009 wurden die Dolomiten zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Die Fläche des Naturparks Puez-Geisler umfasst 7 Gemeinden rund um Gröden sowie das Eisack- und Gadertal: Abtei, Corvara, Villnöß, St. Martin in Thurn, St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein.

Das 2009 eröffnete Naturparkhaus in St. Magdalena/Villnöß, dem Hauptzugang des Naturparkes, vermittelt den Besuchern Informationen zu den Lebensräumen, zur Parkregion, zu den Tieren und Pflanzen des Naturparks. Zusätzlich werden in den Sommermonaten naturkundliche Wanderungen mit Naturparkrangern organisiert. Ein einzigartiges Naturerlebnis!

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Alpenheim
    Hotel

    Hotel Alpenheim

  2. Hotel Grien
    Hotel

    Hotel Grien

  3. Vitalpina Hotel Dosses
    Hotel

    Vitalpina Hotel Dosses

  4. B&B Hotel Concordia
    Garni

    B&B Hotel Concordia

  5. Hotel La Perla
    Hotel

    Hotel La Perla

Tipps und weitere Infos