museum ghardeina ulrich EMS
museum ghardeina ulrich EMS

Museum Gröden

Das Museum Gherdëina befindet sich im Haus der ladinischen Sprache und Kultur in St. Ulrich.

Das Museum Gherdëina, das Museum des Grödnertales, verleiht Einblick in die Kultur und Natur des Tales, sowie in die Holzschnitzkunst, die hier seit Jahrhunderten praktiziert wird. Sakrale Holzplastiken großer Bildhauer können ebenso bewundert werden wie zahlreiche Kleinplastiken profaner Schnitztradition: allegorische Figuren, Tierdarstellungen, Krippen- und Schachfiguren.

Archäologische Funde führen hingegen weit in die Steinzeit zurück und geben Einblick die frühere Besiedlung des Grödner Raumes. Wertvolle Fossilien, Gesteine und Mineralien dokumentieren die geologische Geschichte der Dolomiten. Präparierte Waldtiere und einheimische Vögel, eine Schmetterlingssammlung und ein Herbarium lassen Sie eintauchen in die alpine Flora und Fauna.

Schwerpunkt der Gemäldesammlung stellen dann die Ölbilder des bedeutenden ladinischen Kunstmalers Josef Moroder-Lusenberg dar. Zudem bietet das Museum eine Luis Trenker-Gedenksammlung. Eine Hauptattraktion ist die einmalige Sammlung von altem Grödner Holzspielzeug, die mit viel Hingabe von Hans Senoner Vastlé vor 1940 zusammengetragen wurde.

Öffnungszeiten:

Sommer
15.05.–12.10.: Mo–Fr 10 - 12.30 Uhr, 14 - 18 Uhr
01.07.–31.08.: Mo–Sa 10 - 13 Uhr, 14 - 18 Uhr

Winter
15.12.-06.01.: täglich, 10 - 12.30 Uhr, 14 - 18 Uhr
07.01.-12.04.: Di-Fr 14 - 18.00 Uhr
geschlossen: 24., 25. und 31.12., 01.01.

Eintritt:
Euro 8,00 (Erwachsene), Kinder bis 8 Jahre frei, Familienkarte möglich

Weitere Informationen:
Tel. +39 0471 797554, info@museumgherdeina.it

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos