Gebirgspässe

Das Grödnertal ist durch verschiedene Pässe mit anderen Tälern in Südtirol und dem Trentino verbunden.

Rund um die mächtige Sellagruppe befinden sich vier Gebirgspässe: Grödner Joch, Campolongo-Pass, Pordoijoch und Sellajoch. Ein Traum für Mountainbiker und Motorradfahrer, für Cabriofahrer und Bergfreunde, die sich hier mitten in den Dolomiten befinden.

Zwei davon, das Grödner Joch und das Sellajoch, die beide die 2.000 m Marke überschreiten, befinden sich in Gröden und verbinden das Tal mit dem Gadertal bzw. mit dem Fassatal.

Im Winter hingegen können die Pässe auf der Sellaronda, der Umrundung des Sellastocks auf Skiern, besucht werden. Ein dritter Pass, der Panider Sattel, der mit 1.437 m relativ niedrig ist, verbindet das Grödnertal mit dem Eisacktal und ist ebenfalls weitum bekannt.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
  1. Grödner Joch

    Grödner Joch

    Das 2.121 m hohe Grödner Joch in den Dolomiten verbindet Gröden mit dem Gadertal,…
  2. Sellajoch

    Sellajoch

    Das 2.218 m hohe Sellajoch in Gröden befindet sich mitten zwischen der Sellagruppe…
  3. Panider Sattel

    Panider Sattel

    Der mit 1.437 m Höhe eher unscheinbare Panider Sattel ist Sommer wie Winter ein…

Empfohlene Unterkünfte

  1. Alpenheim
    Hotel

    Alpenheim

  2. Hotel Digon
    Hotel

    Hotel Digon

  3. Cavallino Bianco
    Hotel

    Cavallino Bianco

  4. Vitalpina Hotel Dosses
    Hotel

    Vitalpina Hotel Dosses

  5. Hotel Grien
    Hotel

    Hotel Grien

Tipps und weitere Infos