St. Jakobskirche

Die älteste Kirche Grödens befindet sich nahe des gleichnamigen Weilers oberhalb von St. Ulrich und ist nur zu Fuß erreichbar.

In St. Jakob und in der Nähe der St. Jakobskirche verläuft der bekannte frühgeschichtliche Höhenweg “Troi Paian”, der einst von Venedig über die Dolomitenpässe und durch Gröden ins Eisacktal führte. Der genaue Ursprung der Kirche lässt sich nicht festlegen. Einige Historiker sind der Meinung, dass sie um 1181 entstanden sei. Allerdings sollen der Überlieferung nach die Grafen von Stättenecke die Erbauer der Kirche gewesen sein, die aber erst in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts erscheinen. Das erste Mal urkundlich dokumentiert wird sie in einem noch erhaltenen Ablassbrief vom 18. August 1283.

Die Kirche, in Ladinisch Dlieja da Sacun genannt, ist dem Hl. Jakobus geweiht, Apostel und Patron der Wanderer und Pilger. Sie ist, zusammen mit dem sie umgebenden idyllischen Waldfriedhof, in dem die Verstorbenen des Weilers St. Jakob beigesetzt sind, von einer schindelgedeckten Ringmauer umgeben. Im Laufe der Jahrhunderte hat der ursprünglich romanische Baukern der St. Jakobskirche immer wieder bauliche Veränderungen erfahren. Ihr heutiges Aussehen geht auf die Gotik zurück, und Gotik und Barock schmücken heutzutage auch das Kircheninnere.

Der wertvollste Teil der Kirche ist wohl das Presbyterium mit seinem schönen gotischen Freskenzyklus aus dem späten 15. Jahrhundert. Von bedeutendem kunsthistorischen Wert sind auch ein Fastentuch mit Ölgemälden von 1620/30 und die Wandgemälde bei der Kanzel aus dem späten 16. Jahrhundert. Der reichgeschnitzte Hochaltar mit gedrehten Säulen und vergoldeten Figuren von Kirchenfürsten, Aposteln und Engeln ist ein besonders wertvolles Zeugnis der lokalen Bildschnitzkunst aus dem Barock. Heute handelt es sich dabei um Nachbildungen, die Originale befinden sich im Museum de Gherdëina (Museum Gröden) in St. Ulrich.

Öffnungszeiten & Preise:
Führungen im Sommer werden angeboten
Montag, Dienstag und Donnerstag von 10.30 - 12.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 10.30 - 12.00 und von 15.30 - 17.00 Uhr

Weitere Informationen:
Tourismusverein St. Ulrich, Tel. +39 0471 777600

Empfohlene Unterkünfte

  1. Alpenheim
    Hotel

    Alpenheim

  2. Hotel Albion
    Hotel

    Hotel Albion

  3. Cavallino Bianco
    Hotel

    Cavallino Bianco

  4. Hotel Digon
    Hotel

    Hotel Digon

  5. Charme Hotel Uhrerhof - Dëur
    Hotel

    Charme Hotel Uhrerhof - Dëur

Tipps und weitere Infos