Monte Pana Hochplateau

Zwischen St. Christina und der Seiser Alm befindet sich das Hochplateau der Pana-Alm, oder Monte Pana Hochplateau.

Zwischen 1.600 und 1.800 m Meereshöhe erstreckt sich südlich von St. Christina und am östlichen Rand der Seiser Alm das Monte Pana Hochplateau (Pana-Alm). Im Osten grenzt das Gebiet an die bekannte Weltcup-Skipiste Saslong. Der Ausblick reicht vom Sellamassiv bis zur Langkofelgruppe.

Erreichbar ist das Hochplateau von St. Christina über eine Straße und mit einem Sessellift. Von hier aus starten zahlreiche Wanderungen, das Hochplateau selbst ist auch auf dem Weg Nr. 30 von St. Christina aus erreichbar. Auf dem Monte Pana finden Sie zudem eine Sonnenuhr von Simon Moroder, ein Hotel und die Bergkapelle des Architekten Franz Baumann.

Der Winter auf dem Monte Pana Hochplateau steht im Zeichen des Langlaufs - hier wurde 2007 das Langlaufzentrum St. Christina mit 30 km Loipen eröffnet - und des Skispringens auf der 2006 eröffneten Schanze. Skifahrer finden hingegen Verbindungen zu den Skigebieten der Seiser Alm und der bekannten Sellaronda, der Umrundung des Sellastocks auf Skiern.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Alpenheim
    Hotel

    Alpenheim

  2. Garni Hotel Concordia
    Garni

    Garni Hotel Concordia

  3. Dorfhotel Beludei
    Hotel

    Dorfhotel Beludei

  4. Vitalpina Hotel Dosses
    Hotel

    Vitalpina Hotel Dosses

  5. Hotel Grien
    Hotel

    Hotel Grien

Tipps und weitere Infos