Freins

Der kleinste Ortsteil der Gemeinde Lajen ist Freins und liegt gegenüber von Kloster Säben bei Klausen.

Die kleine Streusiedlung der Gemeinde Lajen zählt etwa 50 Einwohner und befindet sich zwischen 1.000 und 1.200 m ü.d.M.. Die einzelnen Häuser und Höfe liegen verstreut auf dem linken Hang des Eisacktales, am Eingang zum Grödnertal.

Das malerische Kirchlein zum Hl. Johannes der Täufer wurde erstmals im Jahr 1239 erwähnt. Doch der heutige Bau dürfte erst im 18. Jahrhundert entstanden sein. Die Fresken der Heiligen Johannes der Täufer, Laurentius, Stefanus und Christopherus an der Fassen stammen aus dem Jahr 1727.

Freins besticht vor allem mit Ruhe und Natur. Besonders Wanderfreunde kommen hier auf Ihre Kosten. Abseits von all dem Trubel können Sie nach Herzenslust die Natur und die Umgebung erforschen, sei es zu Fuß aber auch mit dem Mountainbike. Im Winter macht man sich am Besten mit den Schneeschuhen auf, um die verzauberte Winterlandschaft zu erleben.

Tipps und weitere Infos