Groeden Christina Krippe
Groeden Christina Krippe

Überlebensgroße Krippe

Im Sportcenter Iman in St. Christina befindet sich eine überlebensgroße Krippe von Grödner Holzschnitzern.

Im Jahre 1988 rief eine junge Handwerkergruppe aus St. Christina eine Initiative ins Leben, die das Grödner Handwerk besser vermarkten und den Holzbildhauerberuf bekannt machen sollte. Als Erstes entstand ein überlebensgroßer Sämann aus edlem Zirbelholz, danach wollte man eine überlebensgroße Krippe schaffen: Die Gottesmutter mit Kind entstand als erste Figur, sie wurde im darauffolgenden Advent in der Kirche aufgestellt und vermittelte eine besinnliche Stimmung.

Nach und nach - in den Werkstätten und im Rahmen verschiedener Vorführungen im Freien - wurden auch der Hl. Josef, die Drei Heiligen Könige, ein Hirte, ein Esel, ein Kamel und drei Schafe geschaffen. Immer wieder traf sich die 18-köpfige Gruppe, um weitere Figuren zu besprechen. So kann dieses Projekt auch also sozio-kultureller Beitrag zum Dorfleben gesehen werden - und natürlich als herausragendes künstlerisches Projekt!

Im Jahr 2000 hatten die Handwerker ihr Ziel erreicht, und die überlebensgroßen Krippenfiguren erhielten am Sportcenter Iman im Dorfzentrum von St. Christina eine Bleibe in einem Stall aus Holz. Doch die Arbeit wird weiterhin erweitert. Übrigens gilt diese Krippe als eine der größten aus Holz geschnitzten Krippen der Welt!

Öffnungszeiten:
ganzjährig frei zugänglich

Eintritt:
freier Eintritt

Weitere Informationen:
Tel. +39 339 1792227, info@unika.org

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos